Das Goldstück unter den Trüffeln

Nov - 04
2010

Das Goldstück unter den Trüffeln

Rathlucken Hütte Trüffelwoche

Die weiße Trüffel ist die teuerste und hochwertigste ihrer Art. Die Hochburgen der Delikatessen-Knolle sind Alba/Piemont sowie das Mirnatal in Istrien (Kroatien) – jene Region, aus der auch wir unsere Trüffeln beziehen – und zwar bei Giancarlo Zigante, Kroatiens „König der Trüffeln“.
Er bietet die edlen Knollen an, produziert Trüffelprodukte und hat ein renommiertes Feinschmeckerrestaurant.

Die Trüffel ist der teuerste Speisepilz der Welt:
Ein Kilo weiße Trüffeln kostet bis zu 9.000 Euro, in Japan bis zu 15.000 Euro. Die Zeit der weißen Trüffeln ist etwa im Zeitraum zwischen Oktober und Jänner.

Serviert werden die seltenen Köstlichkeiten idealerweise mit einfachen Mitteln:
Damit sich Geruch und Geschmack der Trüffeln entfalten können, braucht es einen Geschmacksträger. Am besten eignen sich Butter oder Eigelb.

Gourmets schwören auf eine einfache Art der Trüffelzubereitung:
Omelett, Spiegelei oder Eiernudeln mit Butter. Dabei wird die Trüffel nach der Zubereitung der Nudeln frisch auf die Pasta in hauchdünnen Scheiben gerieben. Man sollte die Trüffel nicht waschen, sondern mit einer Gemüsebürste die Erdkrümel sorgfältig abbürsten. Die weiße Trüffel wird roh verwendet.

Nicht vergessen – Rathlucken Hütte Trüffelwoche vom 15. bis 20. November 2010

One Reply to “Das Goldstück unter den Trüffeln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.